»Die Zwei Herren spielen Weihnachten«

Die Tage werden kürzer und kürzer. Wie jedes Jahr steht Weihnachten wieder völlig überraschend vor der Tür.
Und wie jedes Jahr stellen sich dieselben drängenden Fragen:
  • Was hat Weihnachten mit Winnetou zu tun?
  • Sind 40 Weihnachtslieder in 2 Minuten besser als Lebkuchen im September?
  • Schafft der Weihnachtsmann den Anschluss an die moderne Zeit oder ist Ruprecht der eigentliche Chef?
  • Ist der Weihnachtsmann überhaupt noch zu retten?
  • Und was bitte, ist ein Advent? 
Diese Fragen können Ihnen die beiden Kabarettisten nicht mit letzter Gewissheit beantworten. Auch sie verfügen nur über fundiertes Halbwissen. Doch eines kann Ihnen das Duo – mal im Duett, mal im Duell – mit seinem Adventlichen Musikkabarett garantieren: intelligente und witzige Unterhaltung mit Sketchen, Liedern, Gedichten und Texten.
Achim Meyer sorgt unter anderem vom Klavier aus virtuos für die stets passende Melodie. Er und Peter Gorges spielen sich rasant durch alle möglichen und unmöglichen vorweihnachtlichen Lebenslagen. Lebenslagen, in die wir alle Jahre wieder in der Zeit vor dem Fest der Feste geraten – obwohl oder auch weil wir alles tun, um dies zu vermeiden.
Und ganz egal, ob der Weihnachtsmann nun zu Ihnen kommt oder nicht,
eines wissen der Schwabe und der Wahlschwabe ganz sicher: diese Zeit im Jahr hat trotz aller Hektik ihre unverrück- und unverwechselbaren Reiz.
 
Text und Gesang: Peter Gorges
Klavier, Text und Gesang: Achim Meyer
 
 
Diesen Text finden Sie auch als Download im Pressebereich.